Verfahren

Energetische Arbeit

In den ursprünglichen Heiltraditionen wurde kein Unterschied gemacht zwischen Körper, Geist und Seele. Folglich waren die Praktiken, die zur Unterstützung des Körpers eingesetzt wurden, auf körperliche, emotionale und spirituelle Ganzheit ausgerichtet.

So gibt es in fast allen Kulturen Vorstellungen von einer universellen Kraft, die alle Dinge durchdringt und in Bewegung setzt. Diese universelle Energie kommt aus der EINEN großen Quelle, die in den verschiedenen Religionen auch Ursprung der Schöpfung genannt wird.

Ob wir sie Prana nennen (wie die Inder), Qi wie die Chinesen oder Ki (wie die Japaner) ist dabei völlig egal. Gemeint ist dieselbe pulsierende Kraft, die alles durchdringt und allem Leben inne wohnt.

Intuitiv weiß jede Mutter um die beruhigende Wirkung ihrer Hände auf dem Körper ihres Kindes. Durch energetisches Arbeiten erreichen wir alle Ebenen unseres Seins. Es wirkt vitalisierend, ausgleichend und harmonisierend auf den Menschen und hilft die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Blockaden, Stress und Ängste werden abgebaut. Die Energie kann wieder frei fließen, das Immunsystem wird wieder leistungsfähiger.