Verfahren

Meditation

In unserem Kopf geht es meist zu, wie in der Hauptverkehrszeit: da verkehren Gedanken, da verkehren Sehnsüchte, da verkehren Erinnerungen, da verkehren ehrgeizige Vorstellungen – es herrscht ständiger Verkehr! Tagein – tagaus. Der Verstand produziert immer neue Ängste und Sorgen. Er sorgt sich immer schon um den nächsten Tag, im Untergrund laufen ständig Vorbereitungen. Das ist der Zustand ohne Meditation.

Meditation ist genau das Gegenteil. Wenn Funkstille im Kopf ist, wenn kein Gedanke sich regt, kein Verlangen auftaucht, wenn du absolut still bist – diese Stille ist Meditation. Und in dieser Stille erkennt man die Wahrheit – und nur in dieser Stille.

Den Zustand der Meditation kann man nicht mit dem Verstand erreichen. Der Verstand ist zu laut – ein perpetuum mobile – er hält sich selbst in Gang. Meditation geschieht, wenn dir klar wird, dass du nicht dein Verstand bist. Der Verstand ist etwas Unnatürliches, aber Meditation ist der natürliche Zustand. Meditation ist das verlorene Paradies, das wir wiederfinden können.

Schau in die Augen eines Kindes, und du wirst unermessliche Stille und Unschuld entdecken. Jedes Kind kommt im Zustand der Meditation auf die Welt, aber dann wird es in die Gesellschaft eingeführt – sie bringt dem Kind bei, wie man denkt, wie man kalkuliert, wie man vernünftig wird, wie man argumentiert. Das Kind lernt Worte, Sprache, Konzepte, und nach und nach verliert es seine ursprüngliche Unschuld. Es wird zum leistungsfähigen Mechanismus; ein Mensch ist es dann nicht mehr.

Qi Gong

Qi Gong ist eine chinesische bewegungsorientierte, meditative Methode, das Qi zu aktivieren, es zum Fließen zu bringen und es zu verwandeln. „Qi“ hat tausend Bedeutungen. Es steht unter anderem für die vitale Kraft des Körpers, der Lebensenergie. „Gong“ heißt so viel wie Übung, Methode, Wirkung. Frei übersetzt bedeutet Qi Gong etwa „Üben oder Arbeit mit der Lebensenergie“.
 
Qi Gong besteht aus weich fließenden, präzisen Bewegungen, die durch Atmung, Körperentspannung, Vorstellung und Meditation unterstützt werden. Qi Gong ist eine Kunst, die jeder erlernen kann, völlig unabhängig von Herkunft, Wissen und Alter. Sie kann im Stehen, Sitzen oder Liegen ausgeführt werden.

Gesunden dient sie zur Vorbeugung von Krankheiten und als Möglichkeit, das Qi durch Meditation in eine höhere Energie zu verwandeln, den „Geist zu leeren“ und zu den eigenen Wurzeln zurück zu finden. Bei Kranken wird sie als Heilmethode angewandt. Systematische, regelmäßige Qi-Gong-Übungen stärken das Qi, fördern die Gesundwerdung, schaffen allgemeines Wohlbefinden, Leichtigkeit, Heiterkeit, Entspannung und wirken sich positiv auf Geist, Nervensystem und den gesamten Organismus aus.